Neues Testlabor für die Würzburger Kreativwirtschaft

Erstes Open Device Lab für die Region Würzburg eröffnet

Die Wirtschaftsregion Würzburg bekommt ein eigenes Open Device Lab. Zur Eröffnung am 19. Februar trafen sich rund 40 Köpfe der lokalen Kreativwirtschaft bei Fachvorträgen und Hands-on-Sessions zum Networken und Kennenlernen der neuen technischen Möglichkeiten: Im Community-gestützten Testlabor für mobile Anwendungen können Unternehmen, Softwareentwickler und Kreative ihre mobilen Weblösungen markttauglich machen - ein breites Spektrum an mobiler Hardware, vom Smartphone bis zum Tablet, steht kostenfrei zur Verfügung.

“Wir wissen, wie schwer es ist, Applikationen wirklich plattformübergreifend zu entwickeln. Software-Emulation ist häufig nicht Feature Complete und für ein hardwarenahes Testing fehlt oft ein umfassendes Spektrum an Devices. Eine Lösung bieten Open Device Labs – Testlabore, mit echter Hardware und vorbereiteten Tools.„ Katrin Schneider, Organisatorin des Open Device Lab Würzburg

Beherbergt ist das neue Testlabor in den Büros der Mayflower GmbH. Die Firma mit Sitz in Würzburg und München hat sich auf die Beratung und Entwicklung moderner Softwarelösungen für große und mittlere Unternehmen spezialisiert - und kennt die spezifischen Herausforderungen, IT-Systeme auf allen Plattformen gleichermaßen zugänglich machen zu müssen.

Daraus ist dann auch die Anregung zum Aufbau eines eigenen Open Device Labs entstanden. Dabei stehen im Labor echte Geräte mit vorbereitetem Testaufbau zur Verfügung, so wie er auch in echten Projekten zum Einsatz kommt.

Weltweite Bewegung für eine bessere Nutzererfahrung

Open Device Labs (siehe auch opendevicelab.com) bieten einen Gerätepool an unterschiedlichsten Smartphones und Tablets an, auf denen Webseiten und Webanwendungen an echter Hardware unter Realbedingungen getestet und optimiert werden können. Die Nutzung der Geräte ist grundsätzlich kostenlos. Jeder Interessierte kann nach Terminabsprache seine Webprojekte auf professionell eingerichteten Geräten testen.

Im Open Device Lab Würzburg stehen kommerziellen Nutzern zudem weitere Serviceleistungen zur Verfügung, die tief auf das Projekt-Know-how der Mayflower GmbH zurückgehen. 

Grundsätzlich steht das neue Open Device Lab in Würzburg, gehosted von der Mayflower GmbH, ab dem 19. Februar jedoch allen interessierten Nutzern aus Wirtschaft, Industrie und Forschung kostenfrei zur Verfügung.

Über Mayflower GmbH

Mayflower begleitet seine Kunden bei der digitalen Transition und stellt eingespielte Teams für eine agile Umsetzung individueller IT-Projekte. Dabei unterstützen wir mit einer ausgewogenen Mischung aus Strategie, Wissen, Talenten, Umsetzungs- und Methodenkompetenz.

Begleitend leisten wir Consulting und bieten Trainings, mit denen wir Wissen aus der Praxis wahlweise initial herantragen oder bestehende Kompetenzen zielgerichtet ausbauen.

Pressemitteilungen